Kinder- und Jugendpsychotherapie tiefenpsychologisch fundiert

Die Therapie kann über Krankenkassen abgerechnet werden

Ich arbeite seit 2002 im Klinischen Bereich als Psychologin und bin seit 2017 approbierte Kinder und Jugendpsychotherapeutin tiefenpsychologisch fundiert. Auch biete ich Dynamisches Coaching und Einzelpsychotherapie für Erwachsene an. Es gibt Kurzzeit- und Langzeittherapien. Dauer und Frequenz einer Psychotherapie richten sich nach der jeweiligen Problematik. 

 

Grundannahmen der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie

Die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie für Kinder und Jugendliche geht davon aus, dass Symptome ein Ausdruck seelischer Not sind. Symptome sind Selbstheilungsversuche unseres Selbst und Ausdruck eines unbewussten Konflikts, der im Zusammenhang mit frühen Lebenserfahrungen und Entwicklungsschwierigkeiten steht.

 

Psychotherapeutische Unterstützung für Kinder und Jugendliche

Kinder und JugendpsychotherapieIn der Psychotherapie unterstütze ich Kinder und Jugendliche dabei, ihre tief greifenden Konflikte zu überwinden und versuche, ihre Entwicklung durch neue emotionale Erfahrungen zu fördern. Die aktuell wirksamen unbewussten Konflikte und strukturelle Störungen werden unter Beachtung von Übertragung, Gegenübertragung und Widerstand behandelt. Kinder und Jugendliche können wieder Stabilität und innere Sicherheit gewinnen und neue Formen des Umgangs mit anderen Menschen finden, so dass die Symptome überflüssig werden.

 

Mögliche Probleme, die eine Therapie sinnvoll erscheinen lassen:

  • Trennungsängste
  • Schlafstörungen
  • Geschwisterrivalität
  • Einnässen/Einkoten
  • Störung des Sozialverhaltens und emotionalen Verhaltens
  • Konzentrations- und Lernstörungen
  • Tic-Störungen
  • Missbrauch
  • Suizidalität
  • Selbstwertprobleme
  • Sozialer Rückzug
  • Traumata
  • Anpassungsstörung - als Reaktion auf eine entscheidende Lebensveränderung
  • Phobien
  • Ängste
  • Zwänge
  • Essstörungen

 

Unterstützung für die Eltern
Eltern können sich durch die Erkrankung ihres Kindes verunsichert oder gar schuldig fühlen. Ziel ist es, sie in ihrer Elternrolle zu unterstützen, ihnen Informationen zu geben, auch die eigene Beteiligung an dem seelischen Konflikt ihres Kindes zu erkennen und bearbeiten zu helfen, damit sie in der Beziehung sowie auch in der Zusammenarbeit mit Schule und anderen Institutionen mit ihrem Kind neue Wege gehen können.

Erwachsenentherapie

Ich fühle mich einem humanistischen Menschenbild verpflichtet, dass den Menschen nicht nur in seiner Symptomatik, sondern als Ganzes Wesen erfasst. Ich arbeite gestaltherapeutisch und körperorientiert. 

 

Melden Sie sich bei mir!
Ich berate Sie gern am Telefon oder vereinbaren Sie einfach einen Termin.

Rufen Sie mich an unter 017640485999
Oder Sie schreiben mir eine E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!